SCHLIESSEN

Suche

Themen der Reformation ins Gespräch bringen

Beate Maurischat, Günther Wasserberg, Mitchell Grell, Karin Emersleben, Daniel Mourkojannis.

Das Team 

Anfang September 2013 hat die Arbeitsstelle Reformationsjubiläum 2017 ihre Arbeit aufgenommen. Das Team der Arbeitsstelle wird für das Projekt „Reformation im Norden“ werben, Ideen sammeln und ein vielfältiges Programm auf die Beine stellen.

Dr. Daniel Mourkojannis ist der landeskirchliche Beauftragte der Nordkirche für das Reformationsjubiläum und Leiter der Arbeitsstelle. Bevor er in das Landeskirchenamt wechselte, war er Gemeindepastor in Kiel-Holtenau. Zu seinen Aufgaben gehört Vernetzung begonnener Planungen in Kirchengemeinden, Kirchenkreisen und Einrichtungen. Zudem unterstützt, berät und koordiniert der Beauftragte gemeinsame Projekte mit Kulturträgern, der Wissenschaft und anderen Einrichtungen des öffentlichen Lebens. Der versierte Nietzsche-Kenner sieht in der pluralen Gesellschaft eine lohnende Herausforderung für die Kirche. „Das Reformationsjubiläum ist eine Chance, die zentralen Fragen und Antworten der Reformation mit den Fragen unserer Zeit ins Gespräch zu bringen.“

Karin Emersleben ist die Beauftragte für das Reformationsjubiläum im Sprengel Schleswig und Holstein. Geboren wurde sie in Eckernförde. Die Pastorin war in den letzten 15 Jahren im Pfarramt Hollingstedt im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg tätig. Ihren Schwerpunkt innerhalb ihrer neuen Aufgabe sieht sie in der Gemeindepädagogik und der Predigtlehre (Homiletik): „Ich möchte gemeinsam mit den Kirchenkreisen und den kirchlichen Fachstellen Angebote entwickeln, zum Beispiel eine Konfirmandentagung oder Predigtworkshops, die sich der Reformation sowie dem Buß- und Bettag neu nähern“.

Dr. Mitchell Grell, Beauftragter für das Reformationsjubiläum im Sprengel Mecklenburg und Pommern, ist seit dem 1. Januar 2016 wieder im Gemeindedienst.

Dr. Günter Wasserberg, Beauftragter für das Reformationsjubiläum im Sprengel Hamburg und Lübeck, war zuletzt Vertretungspastor im Kirchenkreis Hamburg-Niendorf. Zuvor leitete er als Rektor das Theologischen Studienseminar der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Pullach bei München. „Im Sprengel Hamburg und Lübeck möchte ich insbesondere das Gespräch mit Künstlern und Künstlerinnen sowie gesellschaftlich engagierten Gruppen suchen, um das Thema Reformationsjubiläum zu befördern“, so Wasserberg. Einen weiteren Schwerpunkt setzt Wasserberg auf das interreligiöse Gespräch und die Ökumene.

Bei Beate Maurischat, Teamassistentin der Arbeitsstelle Reformationsjubiläum 2017 in Kiel laufen die Fäden zukünftig zusammen. Sie nimmt Ihre Anfragen auf und vermittelt Ihnen die richtigen Ansprechpartner.

Silke Roß ergänzt das Team seit 2014. Sie betreut den Internetauftritt und koordiniert die interne Öffentlichkeitsarbeit.